Workshop 360°-Videos und Virtuelle Realität

360°-Videos und Virtuelle Realität hat das Filmemachen durch das intensive Eintauchen (Immersion) in die Erzählungen. revolutioniert. In 360°-Welten können wir Geschichten intensiver erleben - doch wie macht man 360°-Videos?

In diesem Workshop wird die praktische Basis der 360°-Produktion vermittelt. Welche Möglichkeiten bieten, was bringen 360°-Videos? Welche Kameras kommen dabei zum Einsatz? Wie bearbeitet man das Ausgangsmaterial? Und vor allem, wie funktioniert das Erzählen?

Wir werfen einen Blick auf unterschiedliche Kamerasysteme und besprechen die optimale Vorbereitung, den Dreh und die Postproduktion. Welche bildgestalterischen Möglichkeiten und Grenzen gibt es? Mit welchen Brillen lassen sich die Filme am besten oder auch am einfachsten betrachten.

Im praktischen Teil ist Kreativität gefragt: Die Teilnehmer*innen können in kleinen Gruppen eigene Konzepte ausarbeiten und mit 360°-Kameras anschließend umsetzen.

Referent: Volker Köster arbeitet seit 2015 mit 360°-Videos, hauptsächlich im dokumentarischen Bereich. Zahlreiche Festivalteilnahmen mit Dokumentarfilmen, Dozent an verschiedenen Universitäten. Außerdem Technischer Leiter der Internationalen Kurzfilmtage, dem Filmfest Max-Ophüls-Preis Saarbrücken und der Duisburger Filmwoche.

Ort: Stadtbibliothek-Medienzentrum, Ebertstraße 19, 45879 Gelsenkirchen
Datum & Uhrzeit: Mittwoch, 21.09.2022, 9:00 - 16:30 Uhr in Kooperation mit dem Medienzentrum Gelsenkirchen
Zielgruppe:Filmkünstler*innen, Lehrer*innen und Multiplikator*innen mit Interesse an Filmbildung.
Teilnahmebeitrag: 50 €, Gruppengröße: ab 8 Personen

Weitere Infos und Anmeldung HIER

Zurück
© Foto: Volker Köster